AlmResidency 2018
29 / 08 – 09 / 09


Das Knistern und Knacken des Feuers, Vögel in den Baumwipfeln, das Plätschern des Brunnens vor der Hütte, das Knarzen der Bäume im Wind. Frischer Schlamm an den Wanderschuhen, kühle Luft in der Nase, Dreck unter den Fingernägeln, ein bisschen Ruß an der Backe. Ein Aufenthalt in der AlmResidency ist alles andere als eine normale Artist Residency. Der Künstler erwacht jeden Morgen direkt in der voralpenländischen Natur. Für den ersten Kaffee des Tages, wird der Ofen eingeschürt. Der Wald schaut dabei zu. Der Tag ist spürbar länger, die Natur und ihr Licht geben den Rhythmus vor.

Die AlmResidency sucht nach Künstlerinnen und Künstlern, die sich mit der Natur und ihrem Rhythmus auseinandersetzen. Die nach genau dieser Ruhe suchen, in und mit ihr arbeiten. Untergebracht werden die Teilnehmer in zwei Almhütten – Ochsenhütte und Jagaheisl. Umgeben von weiten Wiesen und dichten Wäldern erhalten die Teilnehmenden Einblick in ein einfaches Leben fernab von Großstadt und Verkehrslärm. Bis zu sechs Künstlerinnen und Künstler sind eingeladen, Projekte und Ideen auf den Hütten zu erarbeiten. Die Ergebnisse sollen sich aus der Natur nähren, besser noch in der Natur entstehen und bestehen bleiben. Die Projekte werden am letzten Tag der AlmResidency entweder direkt in der Natur oder in der Hütte präsentiert. Im Herbst steht als ergänzender Ausstellungsort die alte Glaserei in Sendling  (DISMantle) zur Verfügung, in der sich jeder Teilnehmende zusätzlich zu den während der AlmResidency entstandenen Projekten auch mit anderen Arbeiten präsentieren kann.

The crackle of the fire, the birds in the trees, the ripple of the water in front of the cabin, the noise of the leaves in the wind. Mud on the hiking boots, cool air in the nose, dirt under the fingernails, a bit of ash on the cheek. The AlmResidency is anything than a normal Artist Residency. The participant awakes every morning directly at the feet of the Alpes. The first coffee is brewed on the wood stove, while the forest watches. The day feels longer, the nature and light set the rhythm.
The AlmResidency searches for artists, who work with nature and its rhythm; who work in and with the found silence in the woods. Two cabins – the Ochsenhütte and the Jagahaisl – form the AlmResidency which are surrounded by wide fields and thick forests. The participants gain an insight into a simple life away from the city and traffic noise. After a final exhibition at the cabins, Almresidency offers the opportunity to exhibit the art works of the residency and other projects at the „Alte Glaserei“ (DISMantle) in Sendling in autumn.